News

Nächstes Spiel 1. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
FV Siersburg auf FuPa

Nächstes Spiel 2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
FV Siersburg II auf FuPa

30. Spieltag  1. Mannschaft

Bei herrlichem Fußballwetter hatte unsere 1. Mannschaft den Tus Herrensohr zu Gast .In der ersten Halbzeit agierten beide Mannschaften eher zurückhaltend, so dass sich kaum Strafraumszenen boten. So wurden auch mit 0:0 die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit erhöhte der FVS den Druck, denn man war sich bewusst, dass ein Punkt aus der Partie keinesfalls genügt, will man sich die Chance auf den Klassenverbleib erhalten. Diese Angriffsbemühungen wurden durch ein sehenswertes Tor von Lucas Staretzek belohnt. Er nahm einen Abpraller auf und knallte das Leder aus der Distanz in den rechten Winkel. Jetzt waren die Gäste gefordert und der Tus Herrensohr drückte seinerseits auf das Tempo. So war es eine Frage der Zeit, dass der Ausgleich viel. Siersburg wollte unbedingt den Sieg. Es dauerte bis in die Schlussviertelstunde, als der eingewechselte Nicolas Staub nur noch durch ein Foul im Strafraum gebremst werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Johan Talamona zum Siegtreffer. Trotz sehr langer Nachspielzeit hielten wir dem Druck stand und konnten den 2. Sieg in Folge einfahren

26. Spieltag  2. Mannschaft

Im Heimspiel gegen Stella Sud gehörte uns zunächst die Anfangsphase. Mit schnellem Umschaltspiel konnten wir 2 mal gefährlich vor dem Tor das Gäste auftauchen, ohne hieraus aber Erfolg schlagen zu können. Mitten in diese Drangphase von uns hinein erzielte Stella dann das 1. Tor. Ein langer Ball wurde von uns unterschätzt und der letzte Klärungsversuch endete dann im eigenen Tor. Durch dieses Tor verloren wir den Faden und Stella Sud war in der 1. Halbzeit dann am Drücker. Im 2. Spielabschnitt wurde das Spiel ausgeglichener, wir selbst hätten sogar noch durch einen Elfmeter zum Ausgleich kommen können. Dieser wurde aber vergeben. Stella Sud erzielte durch ein Abseitstor kurze Zeit später das 2:0. In der Schlussphase erspielten wir uns noch die ein oder andere Tormöglichkeit, aber an diesem Tage hatten wir kein Glück beim Abschluss.

29. Spieltag  1. Mannschaft

                                 Ostergeschenk

Ein wunderschönes Ostergeschenk präsentierte uns unsere 1. Mannschaft am vergangenen Montag in St. Ingbert gegen Elversberg II. Man hatte sich wohl sehr viel vorgenommen und setzte die 2. Mannschaft des Regionalligisten von Anfang an mächtig unter Druck. So dauerte es nur bis zur 11. Minute bis Nordine Chabane, auf Vorlage von Johan Talamona, das 0:1 markieren konnte. Hier ging ein grober Abwehrfehler der Gastgeber voraus. Siersburg erspielte sich noch mehrere hochkarätige Chancen, konnte aber zunächst nicht erhöhen. So wurden mit „nur“ 0:1 die Seiten gewechselt. Die technisch versierten Gastgeber versuchten durch Ballbesitz fortan das Spiel zu kontrollieren, aber Siersburg attackierte früh und konnte sich mehrmals in der Vorwärtsbewegung der Einheimischen das Leder erkämpfen und gefährlich kontern. Als das Spiel bei besserer Chancenverwertung hätte bereits entschieden sein müssen, stürmte Lukas Staretzek Eins gegen Eins auf den Elversberger Torhüter zu. Dieser konnte Lucki nur noch durch Foulspiel stoppen. Die Konsequenz, den fälligen Elfer, verwandelte Johan Talamona (65.) souverän. Nach der 85. Minute wurde es nochmal spannend, nachdem die Gastgeber ebenfalls nur durch Foulspiel im „16er“ gestoppt werden konnten. Der berechtigte Strafstoß brachte dann Elversberg II noch einmal zurück ins Spiel. Siersburg brachte diesmal mit Geschick die Führung über die Zeit und setzte seinerseits noch mehrere Nadelstiche. Wir waren dem 3.Tor näher als die Gastgeber. So blieb es beim 1. Sieg dieser Jahr, dies sogar auf fremdem Platz. Jetzt gilt es am kommenden Sonntag gegen „Kaltnackich“ nachzulegen.

24. Spieltag  2. Mannschaft

Am Wochenende reisten wir zum FC Elm und trafen somit auf einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. Beide Mannschaften gingen arg ersatzgeschwächt in die Partie und boten eher fußballerische Magerkost. Nach einigen Minuten des abtasten in denen überwiegende mit langen Bällen gearbeitet wurde erhielten wir eine aussichtsreiche Freistoßsituation am 16er. Diese nutzte Jobst und erzielte in der 22 Minute die Führung. Dies war auch der Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte ging es unverändert weiter, wir versuchten das Spiel zu beruhigen und die Führung zu verwalten spielten uns aber keine klare Chance heraus. Elm erhöhte etwas den Druck konnte sich aber ebenfalls nicht in aussichtsreiche Situationen bringen. Ein langer Ball und ein Stellungsfehler unsererseits führte dazu das Tobias Strassel in eine 1 gegen 1 Situation geriet, die er für sich entschied allerdings entschied der Unparteiische aus zweifelhaften Gründen auf Strafstoß. Diesen konnte Strassel nicht abwehren und wir mussten den Ausgleich (67 min.) hinnehmen. Aus einer relativ ungefährlichen Situation konnte Grafe an der Eckballfahne den Ball gewinnen und spielte auf Kind der an den 16er ablegen konnte. Kevin Braun gelang per direkt Abnahme ins lange Eck der sehenswerte Siegtreffer zum 1:2 (82 min). Auf die kämpferische Leistung und den Zusammenhalt des kleinen Kader können wir Stolz sein, des weiteren war der Sieg ein wichtiger Erfolg Im Kampf um den Klassenerhalt!

28. Spieltag  1. Mannschaft

Mit dem VfB präsentierte sich eine überaus profihafteingestellte Mannschaft. In der ersten Hälfte waren die 4. Hüttenstädter feldüberlegen und konnten durch Ballbesitz überzeugen. Zwingende Torchancen haben sich jedoch für die Gäste nicht ergeben. Für unseren FVS gab es wenig Entlastung nach vorne, so dass ein rechte Einbahnstraßen-Fußball zu sehen war. Trotzdem wurden die Seiten mit 0:0 gewechselt. Direkt nach der Halbzeit konnte der VfB, jeweils nach Fehlern in der Vorwärtsbewegung der Gastgeber, mit 0:2 davonziehen. Im Gefühl des sicheren Sieges lies der VfB nun etwas nach und wir konnten auch sehenswerte Angriffe nach vorne tragen. Erst in der 90. Minute gelang uns dann der Anschlusstreffer zum 1:2. Schade, dass dieser Treffer erst so spät fiel, so dass ein Drehen des Spieles nicht mehr möglich war.

24. Spieltag  2. Mannschaft

In der englische Woche hatten wir den VfB Gisingen zu Gast. Stark Ersatzgeschwächt wollten wir durch Ballbesitz und einfache Ballstafetten Sicherheit in unser Spiel bringen. Dies gelang uns, bis wir nach einer Unachtsamkeit Haas aus dem Auge verloren und selbiger einen Eckball freistehend einköpfte. Die Folge dieses Rückstandes war eine spürbare Verunsicherung, viele Fehlpässe und diverse Abstimmungsprobleme. Folgerichtig gelang den Gästen das 0:2 nach einem Stellungsfehler unserer rechten Abwehrseite. Einzig und allein Tobias Strassel haben wir es zu verdanken das der Rückstand nicht noch höher ausfiel. Nach einem Foul an Kind im 16er, gelang Jobst nach verwandeln des ausstehenden Strafstoß der Anschlusstreffer. Noch in Hälfte 1 konnte Jobst mit seinem 2ten Treffer den Ausgleich markieren. Vorarbeit war ein Pass durch die Schnittstelle von Grafe auf Kind , der wiederum mit einem Kontakt auf Jobst durchsteckte. Im Zweiten Abschnitt neutralisierten sich die Teams weitestgehend im Mittelfeld. Jedoch bot sich beiden noch Möglichkeiten einen dritten Treffer zu erzielen. Es fehlte allerdings die nötige Konzentration, Entschlossenheit oder einfach nur Glück. Letztendlich ist die Punkteteilung absolut gerecht. Aus unserer Sicht zeigten wir Come-back Qualität und haben noch das Beste aus dem Spiel gemacht. Ich hoffe das sich die Situation bis Montag, wenn wir in Elm antreten, etwas entspannt und wir auf einen breiteren Kader zurückgreifen können.

27. Spieltag  1. Mannschaft

Verdiente Klatsche
Unser FV Siersburg konnte in keiner Phase des Spiels den starken Gastgebern Paroli bieten. Wir spielten an diesem Tag leidenschaftslos und haben uns eine verdiente Niederlage abgeholt. Nur die tollen Paraden unseres Besten, Torhüter Michel Gadomski, verhinderten eine noch deutlichere Pleite.
Will man die Chance auf den Klassenerhalt nicht schon vorzeitig verspielen, müssen Emotion, Leidenschaft und Einsatz zurückkehren.
Eine deutliche Steigerung ist notwendig, um in den nächsten Spielen wieder Punkte einzufahren.

23. Spieltag  2. Mannschaft

Bittere Niederlage gegen starken Gegner.

In Völklingen traten wir nach einem Spiel des FCS an und aufgrund Verbandsvorschriften konnte das Spiel erst am Abend gestartet werden. Trotzdem herrschten noch sommerliche Temperaturen und einige Siersburger Schlachtenbummler hatten sich auf den Weg in die Hüttenstadt gemacht. Zu Beginn setzte uns die Völklinger Mannschaft stark unter Druck. Wir konnten uns glücklich schätzen dass es nach der Anfangsphase noch Unentschieden stand. Danach schafften wir es uns frei zu schwimmen und kamen selbst zu ersten Abschlüssen.

Dann der erste Schocker des Spiels: Ein Völklinger Spieler holte sich die Rote Karte ab. Leider konnten wir dies nicht nutzen. Im Gegenteil – bereits kurz darauf schenkten wir dem SVR durch einen groben Abwehrschnitzer die Führung. Kurz darauf hatten wir unsere bis dahin größte Chance, die der Völklinger Torwart jedoch entschärfte.

So ging es mit 1:0 in die Pause. In der Kabine nahmen wir uns vor, stetig den Druck zu erhöhen ohne uns durch die schnellen Völklinger Stürmer auskontern zu lassen.

Dies gelang zunächst ganz gut. Wir steigerten unsere zuvor schlechte Passquote und kamen so dem gegnerischen Tor näher. Dann jedoch der nächste Dämpfer. Ein weiterer individueller Fehler führte zum 2:0.

Durch Umstellungen versuchten wir nochmal alles. Glasklare Torchancen konnten wir uns jedoch nicht erspielen. Und so ließ die endgültige Entscheidung nicht allzu lange auf sich warten. Auch diesmal mit gütiger Mithilfe.

Leider verloren wir kurz vor Schluss noch zwei Spieler. Einmal wegen Verletzung, einmal wegen Platzverweis.

Alles in allem zeigten wir gegen einen sehr starken Gegner eine ordentliche Leistung,begangen jedoch zu viele individuelle Fehler und hatten eine zu hohe Fehlpassquote um zu punkten.

Nichtsdestotrotz schauen wir positiven Mutes auf die englische Woche, in der wir am Mittwoch den VFB Gisingen zum Derby auf dem Hautzenbuckel empfangen.

26. Spieltag  1. Mannschaft

Leider nur ein Punkt 

Man wollte heute unbedingt den “Dreier” und das Trainerduo schwor die Mannschaft auch entsprechend ein.
Trotzdem plätscherte die 1. Halbzeit so dahin und Torraumszenen waren auf beiden Seiten Mangelware. Erst zum Ende der Partie überschlugen sich die Ereignisse.
In der 78. Minute wurde Nordine Chabanne eingewechselt. Er schoss uns in der 80. Minute mit seiner 1. Aktion in Front.
Etwas übermotiviert faulte er einen Bübinger Spieler in der 82. Minute und er sah “knallrot”. Nur noch zu zehnt hätten wir trotzdem den verdienten Vorsprung über die Zeit bringen müssen.
Aber es kam wie in der Vergangenheit so oft. Die Gäste glichen fast mit dem Schlusspfiff noch aus.
Dieser Angriff kam jedoch nur zu Stande aufgrund einer grassen Fehlentscheidung des Gespannes. Es wurde ein Siersburger Angriff durch eine Abseitsentscheidung unterbrochen, die bei weitem keine war.
So endete das Spiel nur mit einer Punkteteilung.

22. Spieltag  2. Mannschaft

Verdienter Sieg 

Nach dem durchwachsenen Derby letzte Woche in Rehlingen wollte man im Spiel gegen Fraulautern gleich von Anfang an Präsenz zeigen.
Jedoch führte eine Unachtsamkeit nach eigenem Anstoß gleich in der ersten Minute zu einem Freistoß vor dem Sechzehner, den Fraulautern auch prompt direkt verwandelte.
Nach diesem äußerst ungünstigem Start hat es unsere Mannschaft jedoch geschafft, über Wille und Kampf immer besser in das Spiel zu finden.
Durch einen Kunstschuss von Nico Granata aus 35 Metern glichen wir so auch noch vor der Halbzeit zum 1:1 aus.
Nach der Halbzeit zeigten wir den selben Ehrgeiz und behielten die nötige Konzentration, sodass wir durch ein Tor von Dominik Jobst in Führung gehen konnten.
Der zweite Treffer von Jobst nach einem Foulelfmeter brachte dann auch die nötige Ruhe und Sicherheit ins Spiel, weswegen Fraulautern uns nicht mehr wirklich gefährlich werden konnte.
Mit der Einstellung, die wir an diesem Spieltag über weite Strecken zeigen konnten, werden sich noch einige Mannschaften auf unserem Hautzenbuckel schwertun.

25. Spieltag  1. Mannschaft

Erneut war mehr drin!
Vor stattlicher Kulisse trat unser FVS am Samstag in Mettlach an. Die ersten 10 Minuten gehörten uns.
Das Ergebnis war eine Großchance, die allerdings nicht genutzt werden konnte. Danach nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand. Nach einem Freistoß konnten dann die Hausherren in der 39. Minute durch Alex Schmitt in Führung gehen. Bis zur Halbzeit hatten unsere Blauweißen jedoch 3 mal die Chance zum Ausgleich, jedoch auch diese Chancen konnten leider nicht genutzt werden.
In der 2. Halbzeit waren wir überlegen und konnten durch N. Staub (50.) und Schmidt (65.) in Führung gehen.
Erneut nach einem Freistoß kam der SV Mettlach zum Ausgleich.
Nicht nur unabhängige sondern auch Mettlacher Zuschauer bescheinigten unserer ersten 11 eine gute Leistung, so dass die Gastgeber mit der Punkteteilung mehr als Zufrieden waren.
Fazit: Weiterhin daran glauben, denn es sind noch sehr viele Punkte zu vergeben.

 

21. Spieltag  2. Mannschaft

Punkteteilung im Derby.

Bei bestem Frühlingswetter in Rehlingen nahmen wir uns vor eine gute Leistung zu zeigen und drei Punkte zu entführen. Leider konnten wir dieses Vorhaben in der ersten Halbzeit nicht verwirklichen. Im Gegenteil – wir zeigten eine der schlechtesten Saisonleistungen. Paradoxerweise waren es zunächst trotzdem wir, die die besseren Torchancen hatten. Nutzen konnten wir diese allerdings nicht. Und so konnte Rehlingen im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit seine Überlegenheit auch in eine Führung ummünzen.

In der Halbzeit steckten wir uns das Ziel durch den Kampf ins Spiel zu finden, das beim Stand von 0:1 noch nicht entschieden war. Und so kamen wir dann auch direkt besser in die Zweikämpfe, die wir nun auch immer öfter für uns entscheiden konnten.

Es dauerte nicht lange bis Kopfballungeheuer Jobst eine Manni-Kaltz-Gedächtnisflanke von Greveldinger einnickte. Nur kurz darauf kam es nach neuerlichem Jobst-Kopfball und nach einem Greveldinger Schuss zum Getümmel im Rehlinger Fünfmeterraum. In diesem konnte Igor bei seinem Debüt zum 2:1 einschieben.

Nach diesem Tor des Willens blieben wir am Drücker und hatten auch die Chancen zu erhöhen. Nach und nach machte uns aber dann der tiefe Rasen und das warme Wetter zu schaffen und die Kräfte schwanden. So kam es dass Rehlingen noch einmal Druck aufbaute und nach einigen Torchancen kurz vor Abpfiff ein Eigentor erzwang. Kurz darauf war beim Stand von 2:2 Schluss.

Im Endeffekt wäre ein Sieg für uns nach der katastrophalen Leistung vor der Pause unverdient gewesen. So müssen und können wir mit der Punkteteilung leben. Nun gilt es in dem kommenden Spielen auch wieder leistungsmäßig an den Rückrundenbeginn anzuknüpfen, so dass auch wieder  Siege herausspringen können.

PS: Danke für die reichliche Fanunterstützung!

 

 

24. Spieltag  1. Mannschaft

 

Über weite Strecken gleichwertig

Trotz widriger Platzverhältnisse fand das Spiel in unseren Stadion auf dem Rasen statt. Vor nicht gerade berauschender Kulisse konnte unser FVS die gesamte Spielzeit ausgeglichen gestalten. Reguläre Torchancen aus dem Spiel heraus waren auf beiden Seiten Mangelware.
Die Gegentore fielen nach 2 deutlichen Abseitspositionen und einem individuellem Fehler in unserer Hintermannschaft.
Neutrale Beobachter wären keinesfalls auf die Idee gekommen, dass der Tabellenführer gegen Tabellenletzten spielt. Die wenigen Chancen, die unsere Blau-Weißen heraus gespielt hatten, konnten wie so oft nicht genutzt werden. Friedrichsthal war hier eiskalt und hat deswegen auch verdient gewonnen.
Die nächsten Spiele sind nun Richtungsweisend und werden sicherlich vorentscheidend sein, ob unser FVS die Chance auf den Klassenerhalt haben wird.

20. Spieltag  2. Mannschaft

 

Tore: Fehlanzeige

„Gerechtes Unentschieden!“ Gegen den Tabellenzweiten aus Schaffhausen bestätigten wir die guten Leistungen der Rückrunde; zumindest kämpferisch! Zum zweiten Mal hintereinander stand die „Null“! Im Aufbauspiel taten wir uns indes diesmal sehr schwer. Trotzdem merkte man uns an, dass wir das Spiel unbedingt gewinnen wollten, um endlich wieder ins vordere Mittelfeld zu kommen. Jedoch steckte Schaffhausen im Spiel in keiner Phase zurück, da sie unbedingt den 2. Platz verteidigen wollten. So kam es, dass sich das Spiel hauptsächlich zwischen den 16ern abspielte. Torchancen blieben v. a. in der ersten Halbzeit Mangelware. In der zweiten Halbzeit änderte sich dies zwar, wobei sich nach und nach irgendwie das Gefühl einschlich, dass keine der Mannschaften an diesem Tag treffen würde. Zu konzentriert arbeiteten die Defensivreihen. In den letzten Minuten wurde es dann aber doch noch hektisch. Zuerst erzielten wir bei einem Konter einen regulären Treffer, der vom ansonsten guten Schiedsrichter jedoch aufgrund einer angeblichen Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Noch erregt über diese Aktion, bekamen wir im Gegenzug fast einen „eingeschenkt“, aber der Gegner verzog glücklicherweise freistehend vor dem Tor. Insgesamt waren sich beide Mannschaften im Anschluss an das Spiel einig, dass es sich um ein gerechtes Unentschieden handelte. Nächste Woche geht´s im Derby nach Rehlingen, wo uns aufgrund der Tatsache, dass beide Mannschaften Tabellennachbarn sind, ein heißes Duell erwarten wird. Die Burgkäuze hoffen dabei auf die Unterstützung möglichst vieler Siersburger Anhänger.

23. Spieltag  1. Mannschaft

Tor: Freddi Britten, Daniel Schmidt

In der ersten Halbzeit war der VfL spielbestimmend, jedoch hatte Siersburg trotzdem die hochkarätigeren Chancen. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein munteres Spiel, bei dem Primstal auf 2:0 davon zog; einmal nach einem langen Ball bei dem sich ein Abwehrspieler unseres FVS verschätzt hat und nach einem Foulelfmeter. Zunächst sah Primstal als der sichere Sieger aus, aber unsere Siersburger wollten sich so einfach nicht geschlagen geben. Unsere Jungs steckten zu keinem Zeitpunkt auf und Freddy Britten konnte den Anschlußtreffer markieren. Der in der Schlußphase eingewechselte Daniel Schmidt glich aus. Das Spiel war aber trotzdem noch nicht gelaufen und Siersburg hatte sogar bis in die Nachspielzeit mehrfach die Möglichkeit in Führung zu gehen, stellvertretend sei die Kopfballchance von Kenny Dillinger erwähnt, die jedoch der Torwart der Hausherren mit einem Blitzreflex parierte. Auf diese beeindruckende Leistung vom vergangenen Sonntag sollte nun aufgebaut werden und die notwendigen Punkte eingefahren werden.

19. Spieltag  2. Mannschaft

Im Auswärtsspiel gegen Schwalbach konnte man an die starke Leistung der Vorwoche gegen den Tabellenführer aus Friedrichweiler anknüpfen. Die Mannschaft überzeugte über die gesamte Spieldauer hinweg durch Einsatzwille und mannschaftliche Geschlossenheit. Nach einer kurzen Abtastphase wurde ein Ballgewinn in unserer Defensive über 2 Stationen schnell in die Spitze gespielt. Hier konnte Stephan Kintzel nur mit einem Foul an der Strafraumgrenze gestoppt werden. Den fälligen Freistoß konnte Heiko Kind zu seinem ersten Saisontor nutzen. Damit wollte er sich aber an diesem Tag nicht zufrieden geben und legte in der 37 Minute, ebenfalls nach einer schönen Ball Stafette, zum 2:0 nach. In der 2. Halbzeit wurde Schwalbach dann stärker, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. 5 Minuten vor dem Ende wurde dann ein Konter von uns sauber bis zum Ende ausgespielt und Kevin Braun musste nur noch zum verdienten 3:0 einschieben.

Mit diesem Erfolg können wir, mit viel Selbstvertrauen, die nächste schwierige Heimspielaufgabe gegen den SSC Schaffhausen angehen.

22. Spieltag  1. Mannschaft

In unserem 2. Heimspiel nach der Winterpause ging es 3 Tage nach dem Bildstocker Heimspiel gegen die Spitzenmannschaft aus Auersmacher und das wiederum bei äußerst schlechten Winterungsbedingungen, so dass nur wenige Zuschauer den Weg auf den Siersburger Hartplatz fanden. Konnte man sich gegen Bildstock noch etliche Chancen herausspielen und auch kämpferisch überzeugen, so gelang dies unserer Mannschaft an diesem Abend überhaupt nicht und so gingen die 3 Punkte verdient nach Auersmacher, die bei ihrem 3:0 Sieg eine souveräne Leistung zeigten und damit ihre Spitzenstellung in der Saarland-Liga untermauerten.

21. Spieltag  1. Mannschaft

Tor: Nordine Chabane

 

Für das Spiel gegen die DJK Bildstock, die ebenfalls noch um den Klassenerhalt spielt, hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen und kam auf dem schwer bespielbaren Braschenplatz bei Dauerregen besser ins Spiel und hatte in der 9. Min. eine Doppelchance durch Alex Riga und Nicolas Staub und kurz darauf traf Alex Riga leider nur die Latte. Das Bildstock besonders bei Standards gefährlich ist wusste man, aber verhindern kann man dies leider nie ganz, so kam es auch, dass wir nach einem Fehlpass im Mittelfeld und anschließendem Foulspiel durch einen Freistoß in Rückstand gerieten. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Aus der Pause kamen wir wieder besser raus und konnten nach einem langen Abstoß von Yannick Schuler durch Nordine Chabane in der 55. Min. das verdiente 1:1 erzielen. Nun wollte die Mannschaft mehr, aber nach eine weiteren Freistoß konnte der Ball nicht richtig geklärt werden und fiel einem Bildstocker Angreifer vor die Füße, der dieses Geschenk dankend annahm. Unser FVS versuchte aber weiter die Niederlage abzuwenden und hatte nur wenige Minuten später die große Chance zum 2:2, aber wie so oft hatte man kein Glück und der Ball ging knapp am Tor vorbei. Auch nach der gelb-roten Karte für Dennis Staub hielt man das Spiel weiter offen. Erst als Bildstock nach einem Fehler in unserer Abwehr (wobei die Platzverhältnisse hierbei mit Schuld waren) und anschließendem Handspiel auf der Linie mit roter Karte und 11 Meter das 3:1 in der 83. Min. erzielte war das Spiel entschieden.

Auch wenn ein wichtiges Spiel verloren ging, so darf man der Mannschaft in Sachen Einstellung und Kampf nichts vorwerfen. Noch ist nichts verloren…

18. Spieltag  2. Mannschaft

Tor: Dominik Jobst

 

Nach der langen Pause wollten wir einen guten Start ins Jahr 2017 hinlegen. Zum Auftakt empfingen wir den Tabellenführer aus Friedrichweiler. Wegen des schlechten Wetter konnten wir noch keine Einheit auf dem Rasen absolvieren und mussten in den Käfig ausweichen, was gegen die spielstarken Gäste gewiss kein Nachteil war. Wir waren von Beginn an im Spiel und hatten auch die erste nennenswerte Chance. Nach einem Doppelpass zwischen Schmidt und Jobst konnte Schmidt nur durch ein Foul im 16er gestoppt werden. Diesen verwandelte Jobst souverän, einziger Nachteil der fällige Platzverweis blieb aus. In der Folge kamen die Gäste besser ins Spiel, wir hatten jedoch das Glück des Tüchtigen. Der SVF scheiterte zwei mal an der Latte und mehrfach am gut parierendem Strassel. Nach einem Fehlpass von Schmitt im Spielaufbau konnten die Gäste trotz eigener Überzahl noch in der ersten Halbzeit den Ausgleich erzielen.
Trotz eines Platzverweises nach Tätlichkeit gegen die Gäste blieb das Spiel ausgeglichen. Nach einem Eckball, der Ball war zwischendurch an der Mittellinie, mussten wir auf Grund mehrerer Fehlentscheidungen das 1:2 hinnehmen. Die letzten 20 min versuchten wir in Überzahl den Ausgleich zu erzielen jedoch machten wir über das ganze spiel zu viele einfache Fehler. So auch in der Nachspiel zeit als wir im Gegnerischen 16er den Ball verloren und einen letzten Konter zum 1:3 (92min) nicht mehr unterbinden konnten. Rückblickend konnten wir dem Tabellenführer lange Paroli halten, haben aber auf Grund einiger Fehlpässe, Fehlentscheidungen und den ein oder anderen Tiefschlaf das Spiel verloren.

20. Spieltag  1. Mannschaft

17. Spieltag  2. Mannschaft

         Enttäuschender Jahresabschluss, die Zweite

 

Leider gehen beide Siersburger Mannschaften mit einer Niderlage in die Winterpause. Beim letzten Spiel des Jahres zeigten wir eine durchgehend schwache Leistung. In einem Spiel auf niedrigem technischen und taktischen Niveau war es Beaumarais, die zumindest läuferisch und kämpferisch alles in die Wagschale warfen.

So war die SG von Beginn an spielbestimmend und ging folgerichtig kurz vor der Pause durch eine Standardsituation in Führung. Wir versuchten uns in Durchgang zwei noch einmal aufzubäumen, kamen auch zu einigen wenigen Torchancen, die wir jedoch nicht nutzen konnten.

Doch auch unser Gegner vergab mehrere sehr gute Gelgenheiten teilweise kläglich, sodass im Endeffekt die Niederlage auch hätte höher ausfallen können.

Auf gewisse Weise spiegelte das Spiel die bisherige Saison wieder. Aufgrund hoher personeller Fluktuation, Verletzungen und einer neuen taktischen Ausrichtung fehlt uns die Konstanz.

Dies darf jedoch nicht als Alibi herhalten. Wir müssen dafür sorgen, dass unsere Siersburger Tugenden, wie Einsatz. Demut, Laufbereitschaft, Zusammenhalt und Trainingseifer nicht verloren gehen. Hier muss sich jeder Einzelne hinterfragen ob er diese Werte verkörpern will.

Es bleibt mir euch allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch zu wünschen. Auf dass 2017 besser startet als 2016 geendet hat.                                            

[NG]

19. Spieltag  1. Mannschaft

                                 Siersburg lebt!

 

In einer intensiv geführten Partie konnten sich die Gäste wesentlich mehr ballbesitzt erarbeiten, wo jedoch nichts Zählbares dabei heraus kam. Unsere Jungs hingegen waren an diesem Sonntag gnadenlos effektiv, so dass man auf 4:0 davon ziehen konnte. Als am Ende die Kräfte beim FVS schwanden kam Lebach noch auf 4:2 heran. Trotz 2 Aluminiumknaller von Lebach war der Sieg nicht unverdient. Besonders zu gefallen wussten der quirlige Nordine Chabane und der Regieseur im Mittelfeld Martin Rymer. Durch diesen 2. Heimsieg in Folge konnten wir punktemäßig zum Tabellenvorletzten Quierschied aufschließen.

16. Spieltag  2. Mannschaft

 

Das erste Spiel der Rückrunde fand bereits am Freitag in unserem geliebten „Käfig“ statt. So herrschten die gleichen Rahmenbedingungen wie beim letzten Spiel Flutlichtspiel gegen Differten. Das waren aber auch die einzigen Parallelen. Denn unsere fußballerische Leistung hatte nix mit dem Spiel zu tun und so fragte sich bestimmt der ein oder andere Zuschauer, während den ersten 30 Minuten, quo vadis Siersburg? Folgerichtig nutzten die Gäste den ersten Eckball zur verdienten 1:0 Führung nach 9 Minuten. Mit unserem ersten vernünftig vorgetragenen Angriff und einem Freistoßtor stellten wir dann die Weichen wieder auf Sieg. Olli Steinhauer erhöhte vor der Pause noch auf 3:1. Durch starke 15 Minuten mit teilweise sehenswerten Kombinationen schraubten Freddy Britten und Christian Schmitt binnen 5 Minuten das Ergebnis in die Höhe. Allerdings konnte man diese Leistung nicht über die gesamte 2. Hälfte abrufen und Diefflen verkürzte noch einmal auf 5:2. Unser Trainer Dominik Jobst erkannte die Zeichen der Zeit und machte Platz für Niklas Brosette. Dieser bedankte sich für das Vertrauen und erzielte das letzte Tor des Abends.

Besonders hervorheben möchte ich den Gästetrainer Björn „Flummi“ Groß, der es sich nicht nehmen ließ das Spiel bis in die späten Abendstunden im Clubheim bei dem ein oder anderen Kaltgetränk zu analysieren.

18. Spieltag  1. Mannschaft

Tor: Alexander Riga

Unsere Elf konnte in der 1. Halbzeit gegen den Favoriten sehr gut mithalten. So war es auch nicht unverdient, dass uns Alexander Riga mit einem trockenen Flachschuss in der 26. Minute in Führung brachten. Nach dem Seitenwechsel treten die Sportfreunde mächtig auf und konnten in der 48. Minute auch den zu dem Zeitpunkt verdienten Ausgleich erzielen. Im weiteren Spielverlauf drückten die Köllerbacher so stark, dass unser Abwehrbollwerk nur bis zur 88. Minute hielt und Köllerbach doch noch zu dem, aufgrund der bärenstarken 2. Halbzeit, zum Siegtreffer kam. Trotz der knappen Niederlage ist ein Aufwärtstrend bei unserer 1. Mannschaft zu erkennen.

17. Spieltag  1. Mannschaft

Endlich der „3er“!

 

Tore: Nicolas Staub, Lukas Staretzek, Dennis Staub, Alexander Riga

 

Schiedsrichter Reichardt musste das Spiel im unten geliebten Käfig wegen Unbespielbarkeit des Rasens anpfeifen. Durch Tore von Nicolas Staub (5´) Lukas Staretzek (14´) und Dennis Staub (38´) zug unser FV Siersburg davon und sah bereits in der 1. Halbzeit als sicherer Sieger aus. Durch einen Strafstoß noch vor der Halbzeit (40´) kam die Spielvereinigung auf 3:1 heran. Nach dem Seitenwechsel war unsere Mannschaft die kraftraubende 1. Halbzeit anzumerken, so dass Quierschied auf 3:2 verkürzen konnte (55´). Jetzt wurde es doch noch zu einer Zitterpartie. Nach einem tollen Solo von Thomas Heitz konnte Alexander Riga (82´) wieder den 2-Tore-Vorsprung klar machen. Dies war jedoch immer noch nicht das Endergebnis, denn in der 85. Minute konnte Mexhid Kadrija, der alle 3 Tore für die Gäste geschossen hatte, noch einmal verkürzen. Aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung, speziell in der 1. Halbzeit, geht dieser Sieg absolut in Ordnung. Man konnte an diesem Tag förmlich ein Knistern, bedingt durch Kampfgeist und Willenskraft in der Mannschaft spüren. Durch diesen Sieg konnte man den Abstand auf die Nicht- Abstiegsränge verkürzen. Noch ist nicht aller Tage Abend.

Endlich!

 so müssen Verteidigerbeine (unser Andy Bo) aussehen, wenn man sich im Abstiegskampf befindet!

15. Spieltag  1. Mannschaft

       

                     Die zwei Gesichter der Burgkäuze

Tore: Britten (2), Braun, Jobst (2), Mike, Foltin

 

zeigten sich auch an diesem Wochenende; glücklicherweise war es diesmal unser Schönes! Spielten wir letzte Woche noch gegen ein Team aus dem unteren Tabellendrittel desaströs und verloren dementsprechend, so schossen wir diesmal Differten, den 13. der Tabelle, bravourös auf Alcatraz ab. Wir gaben von Beginn an Gas und führten nach einer guten halben Stunde verdient mit 3:0. Bis zur Halbzeit hätte das Ergebnis eigentlich noch hochgeschraubt werden können, aber es wollte erstmal kein weiterer Treffer gelingen. Differten schoss in der 1. Hälfte nicht einmal auf unser Tor. Nach der Pause nahmen wir „leider“ das Tempo raus und so wurde das Spiel offener. Zwei-/Dreimal musste unser Keeper Maus entsprechend zur Stelle sein, um den Anschlusstreffer zu verhindern. Dann wurden wir aber wieder hungriger und legten einen Zahn zu, sodass schließlich noch 4 weitere Treffer erzielt werden konnten. Leider mussten wir in der letzten Spielminute noch den Gegentreffer der Gäste zulassen, wo wir die Null doch gerne mal wieder gehalten hätten. Was an diesem Tag besonders toll war, ist die Tatsache, dass wir bei unwirtlichem Wetter auf einem schwer bespielbaren Platz zweitweise tollen Kombinationsfußball zeigten, was belegt, welches Potential eigentlich in dieser Truppe steckt. Dieses Leistungsvermögen gilt es nun in der Rückrunde öfter abzurufen. Trotzdem lässt sich als Saisonhalbzeitfazit eine für unsere Zielsetzung positive Bilanz ziehen; mit 7 gewonnen Spielen haben wir 21 Punkte auf dem Konto! Sollten wir in der Rückrunde noch eine kleine Schippe drauflegen können, werden wir einen erfolgreichen einstelligen Tabellenplatz zwischen 5 und 7 erreichen.

16. Spieltag  1. Mannschaft

 

                      Erneut mit leeren Händen

In dem Duell der Kellerkinder hat unser FV Siersburg von Beginn an sehr diszipliniert gespielt. Man hat die Räume eng gemacht und lies die Gastgeber zunächst kommen. Die Angriffe der Einheimischen wurden von unserer Elf bereits im Keim erstickt und wir konterten sehr gefährlich. Während dieser Zeit konnten sich unsere Blauweißen 3 hochkarätige Chancen erspielen, jedoch das Leder wollte, wie in der Vergangenheit schon häufig, nicht in die Maschen. Mit dem ersten Angriff nach einem Einwurf verlängerte ein Steinbacher per Kopf und Lukas Hainer konnte mit dem 1:0 für die Platzherren den bisherigen Spielverlauf in der 26. Minute auf den Kopf stellen. Nun gingen bei unseren Jungs die Köpfe runter und die Stimmung war am Boden, sodass auch unsere Angriffsbemühungen ausblieben. Nach dem Pausentee ein ähnliches Bild. Die Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend und es kam kaum zu Strafraumszenen. In der 76. Minute das 2:0 erneut durch Hainer. Trainer Nico Granata und auch der Vorstand des FVS haben nun viel Arbeit die Mannschaft wieder aufzurichten. Wir brauchen Selbstvertrauen, Geschick und auch mal Glück im Abschluss, aber auch eine 100 %-ige Trainingsbeteiligung, sowie Willenskraft und kein Abschenken.

14. Spieltag  2. Mannschaft

Tor: Jobst

Im Auswärtsspiel gegen den TUS Bisten konnte die FVS II, auf einem sehr schwer zu bespielenden Platz, leider nicht an die gezeigten Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Wir konnten uns zwar in der 1. Hälft eine optische Überlegenheit erspielen, ohne dabei aber torgefährlich zu werden. Bisten hingegen operierte überwiegend mit langen Bällen. Dadurch kamen sie zu 4 Torchancen, von denen 3 den Weg ins Tor auch fanden. In der 2. Hälfte konnten wir das Ergebnis zwar noch einmal verkürzen, aber Bisten spielte 2 Konter sauber aus und so kam es zu einem, in der Höhe zu hohen, aber für Bisten verdienten 5:1. Im nächsten Heimspiel, am 13.11.16, gegen Differten gilt es, ein anderes Gesicht zu zeigen, sodass die 3 Punkte auf dem Hautzenbuckel bleiben.

14. Spieltag  1. Mannschaft

Siersburg bringt sich um die Früchte des Erfolges

Mit Rotweiß Hasborn hatte man am letzten Sonntag einen schlagbaren Gegner zu Gast. Unsere Mannschaft kreierte eine ganze Menge Torchancen, die man alle samt vergab. Auch sogenannte „100 %ige“ wurden liegen gelassen. So kam es wie es kommen musste: in der 80. Minute konnten die Rotweißen einen ihrer wenigen Vorstöße mit dem 0:1 abschließen. Am kommenden Wochenende sind wir Spielfrei. Diese 2 Wochen können sicherlich sehr gut genutzt werden die Verletzten wieder heran zu führen und wir können uns auf die anstehenden schweren Aufgaben gegen die direkten Tabellennachbarn vorbereiten.

12. Spieltag  2. Mannschaft

                                            Endlich mal ein Erfolg…
Tore: Mike, Braun,Braun ,Starezek
Endlich mal ein Erfolg…
Nach Wochen der Durststrecke haben wir uns zusammen die Köpfe gewaschen und uns auf alte Siersburger Tugenden beschränkt. Die Trainingswoche beschränkten wir uns auf Zweikämpfe , Umschaltspiel und Kommunikation in allen Mannschaftsteilen ,dies spiegelte sich im Spiel wieder.
Es wurde viel auf dem Platz kommuniziert ,geschoben und unterstützt. Im Klartext: wir waren seid langem wieder voll fokussiert!
Folgerichtig gingen wir in der 18ten Minute durch Mike, nach einem Angriff über die rechte Seite,nach Vorarbeit Kilper in Führung.
Dem Ausgleich in Minute 27 ging ein Handspiel voraus, am fälligen Strafstoß war Hirschauher noch dran jedoch letztendlich chancenlos. Wir zeigten jedoch Moral und erzielten noch vor der Pause die Führung durch Kevin Braun.
Die zweite Hälfte begann ausgeglichen und zunächst hatten wir Glück als die Gäste am Pfosten scheiterten. Wir investierten jedoch mehr und kamen durch einen sehenswerten Trefferm, wiederum durch Braun aus 20 Metern zum vorentscheidenden 3:1.
Saarwellingen musste nun mehr riskieren, dies schaffte Räume für uns, diesen Platz nutzte Starezek nach einem Konter über Jobst zum 4:1 Endstand.

 

13. Spieltag  1. Mannschaft

„Kaltnakisch“

Ebenfalls eine Nummer zu groß. Gegen die mit Hochkaräter gespickte Herrenohrer Mannschaft war nichts zu holen. Unsere Mannschaft hat trotz allem sehr gut definsiv gearbeitet und die „0“ hielt auch relativ lange. Wir konnten auch den ein oder anderen Konter setzen. Trotzdem können wir auf der gezeigten Leistung aufbauen, so dass wir gegen die Mannschaften aus der unteren Tabellenhäfte durchaus bestehen und punkten können. Damit wollen wir am nächsten Wochenende gegen RotWeiß Hasborn beginnen!

 

11. Spieltag  2. Mannschaft

12. Spieltag  1. Mannschaft

10. Spieltag  2. Mannschaft

11. Spieltag  1. Mannschaft

9. Spieltag  2. Mannschaft

 

Tor: Jobst

 

Verdiente Niederlage

 

Der VFB Gisingen gewinnt 4:1 und bringt dem FV Siersburg II damit die 3. Niederlage in Folge bei. 
Dabei musste das Trainergespann Dominik Jobst/ Christian Schmitt mit Kevin Braun (verletzt) und Nicolas Grafe (gesperrt) auf zwei Stammspieler verzichten. Dennoch begann man nicht schlecht und konnte sich einige Torchancen erspielen, die jedoch nicht den Weg ins Tor fanden. Der Gegner hatte die ersten 20 Minuten kaum Aktionen in unserer Hälfte bis in der 26. Minuten eine unglückliche Aktion unserer Abwehr einen Elfmeter für Gisingen zur Folge hatte, der durch Massimo Grenci sicher verwandelt werden konnte. Auch nach der Führung für den Gegner hatten wir einige gute Möglichkeiten, die beste hatte Heiko Kind, der aber freistehend aus 12 Metern das Tor nicht traf. So ging man mit dem 0:1 Rückstand in die Halbzeit. Nach der Pause wollte man alles besser machen, kassierte aber nach nur 5 Minuten das 0:2 und nur 6 Minuten später das 0:3. Auch die Offensive spielte schwach in der 2. Halbzeit und konnte kaum Torchancen kreieren. Der einzigen Schuss auf das Tor von VFB Spielertrainer Stefan Serwani in der 2. Halbzeit in der 67. Minute fand dann auch den Weg ins Tor. Aber mehr sollte nicht mehr rausspringen, mit einem Sonntagsschuss aus 20 m markierte Gisingen sogar noch das 4:1.
Resümierend muss man sagen, dass wir an diesem Wochenende eklatante Schwächen in allen Mannschaftsteilen gezeigt haben und der Sieg für den VFB Gisingen, wenn auch etwas zu hoch, vollkommen verdient ist. Es liegt nun an uns in der kommenden Woche an den gezeigten Schwächen zu arbeiten, uns am kommenden Wochenende gegen Elm wieder als Team zu präsentieren und den Abwärtstrend aufzuhalten.

10. Spieltag  1. Mannschaft

Eppelborn wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Man lies von Anfang an keinen Zweifel daran, dass man dieses Spiel gewinnen will. Siersburg war darauf bedacht, möglichst lange das 0:0 zu halten. Dies gelang auch bis zur 30. Minute. Mit 0:1 wurden die Seiten gewechselt. Der FVE hat direkt nach der Halbzeit nachgelegt. Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel bereits gelaufen. Die Einheimischen ergaben sich in Ihr Schicksal und ließen Leidenschaft und Kampfgeist an diesem Spieltag vermissen. Das 0:3 war nur noch Formsache.

8. Spieltag  2. Mannschaft

Tor: Nicolas Grafe

Mit einem Sieg hätte man sich vor den heutigen Gegner Völklingen 2 platzieren können und vor allem nach dem Debakel in Fraulautern wollten wir heute auch wieder eine gute Leistung auf den Platz bringen. Dies konnte die Mannschaft gut umsetzen und man dominierte die Partie. Wir hatten einige Chancen, jedoch flog der Ball einfach nicht gefährlich in Richtung Tor. Vielleicht auch, weil der Schiedsrichter viele fragwürdige Abseitssituationen pfiff. Trotzdem hätte man zu diesem Zeitpunkt vermuten können, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist bis wir das erste Tor schießen. Aber auch unser Gegner spielte einen guten Fußball und so fiel, wenn auch unglücklich, in der 25. Minute das 0:1. Ein direkter Freistoß aus ca. 35 Metern konnte vom Torwart nur abgewehrt werden und fiel dem gegnerischen Stürmer vor die Füße. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause. In der zweiten Hälfte ging es dann ähnlich weiter. Wir etwas dominierender, aber Völklingen spielte gut mit. Trotzdem konnten wir den gegnerischen Torwart nicht ernsthaft prüfen und das wurde in der 71. Minute bestraft. Nach einem Konter wurde das 0:2 erzielt. Wir übten offensiv mehr Druck aus und konnten durch einen abgewehrten Ball nach einem Freistoß das 1:2 in der 74. Minute erzielen. In den Schlussminuten dann eine Spielentscheidende Szene: Ein Schuss, der ganz klar im Tor gelandet wäre, wurde von einem Feldspieler höhe Fünferlinie deutlich mit der Hand geklärt. Dies hätte mit Rot und einem Elfmeter bestraft werden müssen. Der Schiedsrichter ahndete dies allerdings nicht. So verlor man etwas unglücklich 1:2. Dennoch können wir auf eine gute Leistung zurückblicken.

9. Spieltag  1. Mannschaft

Gegen die heimstarken Bübinger hielten wir von Anfang sehr gut mit und hatten auch die besseren Torchancen. Es kam jedoch nichts zählbares dabei raus. Mitte der 1. Halbzeit übernahm Bübingen mehr und mehr das Kommando, jedoch ebenfalls ohne etwas zählbares. So wurden Leistungsgerecht mit 0:0 die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit waren die Hausherren die bessere Mannschaft. Die Einheimischen gingen verdient mit Toren in der 67. und 82. Minute in Führung. In der Schlußphase setzte Siersburg alles auf eine Karte, jedoch wollte der Anschlußtreffer nicht mehr fallen. Torhüter Michel Gadomsky bewarte uns bei den gefährlich vorgetragenen Kontern der Einheimischen vor einer höheren Niederlage. Trotz der Niederlage wussten Oliver Steinhauer und Johann Talamona zu Gefallen.

7. Spieltag  2. Mannschaft

Unsere 2. Mannschaft hatte sich für dieses Spiel viel vorgenommen, wollten man doch den 2. Tabellenplatz verteidigen und bereits in dieser frühen Phase der Saison den Abstand nach hinten vergrößern. Jedoch konnte unsere Mannschaft dieses Vorhaben zu keinem Zeitpunkt auf dem Platz umsetzen. Es fehlte der Wille, der Einsatz und die körperliche Präsenz. So war es auch folgerichtig, dass wir mit einem 2:0 Rückstand zur Halbzeit in die Kabine gehen mussten. Nach der deutlichen Ansprache unserer Trainer in der Pause wollte man in der zweiten Halbzeit das Spiel mit einer anderen Einstellung angehen und das Ergebnis noch drehen. Das 3:0 nicht lange nach Wiederanpfiff nahm uns jedoch gleich den Wind aus den Segeln. Es folgte eine ebenso spielerisch sowieso kämpferisch schwache 2. Halbzeit, sodass mit zwei weiteren Gegentreffern die Auswärtsklatsche besiegelt war. Dennoch, wir haben es schon oft geschafft, nach einer schwachen Leistung im folgenden Spiel ein ganz anderes Gesicht zu zeigen. Dazu müssen wir im nächsten Spiel gegen Völklingen II wieder als Mannschaft zusammenstehen, um die nächsten Punkte einzufahren.

8. Spieltag  1. Mannschaft

Erster Dreier

In einem Spiel in dem sich sowohl die Akteure als auch die Zuschauer mit einem 0:0 abgefunden haben konnten wir den Siegtreffer in der Nachspielzeit noch verbuchen. Das 1:0 fiel durch ein Eigentor. Nach einer scharfen Flanke über rechts von Fredy Britten scheiterte der Befreiungsschlag eines Mettlacher Verteidigers und landete in den eigenen Maschen.

6. Spieltag  2. Mannschaft

FV Siersburg II - SG Rehlingen/Fremersdorf II   5:1 (3:1)

 

Tore: Felix Stephen (2), Nicolas Grafe, Dennis Staub, Dominik Jobst

Im Derby gegen Rehlingen konnten wir auf überzeugende Weise das erste 6-Punkte Wochenende seit langem sicher stellen.

In einer etwas hektischen Anfangsphase ging Rehlingen durch eine Einzelaktion in Führung. Doch danach spielte erstmal nur noch Siersburg.  So konnte Felix Stephan bereits kurz nach dem 1:0 mit einem tollen Schuss den Ausgleich besorgen. In der Folge dominierte Siersburg das Spiel mit schönem Kurzpassspiel. Folgerichtig erzielte Felix Stephan, diesmal per Kopf, mit seinem zweiten Tor die Führung. Noch vor der Halbzeit legte Nicolas Grafe zum 3:1 nach.

Und auch Rehlingen hatte noch eine Großchance, die allerdings nicht genutzt wurde.

Nachdem kurz nach Wiederanpfiff Dennis Staub die Führung erhöhte kontrollierte Siersburg das Spiel. Rehlingen schaffte es nicht mehr gefährliche Situationen zu kreieren. Der FVS blieb bei Kontern jedoch stets gefährlich. Einer dieser resultierte im 5:1 durch Dominik Jobst.

Saarlandpokal 3. Runde

Tore:

0:1  A. Riga

0:2 F. Britten

0:3 F. Britten (Elfmeter)

 

Unsere Blauweißen gingen von Anfang an sehr konzentriert in die Partie. Bis zur 2:0 Führung dominierte Siersburg das Spiel. Im Anschluss lies man es etwas ruhiger angehen und die Hausherren kamen ihrerseits zu Möglichkeiten. Mitte der 2. Halbzeit verwandelte Fredi Britten, der zuvor im Strafraum selbst zu Fall gebracht wurde, den fälligen Strafstoß. Spätestens jetzt war das Spiel gelaufen. Zu Gefallen wusste Martin Ryma, der die Fäden im Mittelfeld zog und sich eindrucksvoll, speziell im Kopfballspiel, durchsetzte. Alles in allem verdient eine Runde weiter.

 

7. Spieltag  1. Mannschaft

5. Spieltag  2. Mannschaft

Dreckiger Auswärtssieg!!

 

Tore: Dominik Jobst (2), Maximilian Kilper

 Nach zwei Niederlagen in Folge, war es für die Burgkäuze wieder an der Zeit zu siegen. Aufgrund des Regens am Vormittag war der „Rasenplatz“ nicht in seiner besten Verfassung. Deswegen war heute umso mehr Einstellung und Kampf gefordert. Wir kamen sehr gut in die Partie und gingen auch mit dem ersten Angriff über die starke rechte Seite nach 3 Minuten in Führung. Kevin Braun schickte Maximilian Kilper und dieser bediente mustergültig Dominik Jobst im Zentrum.  Nachdem der Unparteiische nach einem klaren Ausball weiterspielen ließ und der Gegner diese Situation clever ausnutzte stand es nach 23 Minuten 1:1. Noch am Hadern mit dem Ausgleich stand es nur 3 Minuten später 2:1 für Schaffhausen und der Spielverlauf war gekippt. Noch vor der Halbzeit erzielte Dominik Jobst mit einem sehenswerten Freistoß den verdienten Ausgleich. In der zweiten Halbzeit überzeugten die Burgkäuze vor allem durch die Einstellung und den Willen die 3 Punkte mit auf den Buckel zu nehmen. In der 54. Minute belohnten wir uns mit dem verdienten Führungstreffer. Diesmal war es Kevin Braun der Maximilian Kilper in der Mitte den Ball servierte. Dieser zimmerte das Spielgerät ganz humorlos in die Maschen und Schaffhausen braucht nun ein neues Tornetz. Die Führung hatte bis zum Schlusspfiff bestand und so konnte man einen wichtigen Auswärtssieg feiern. Lob an die ganze Mannschaft die sich diesen Sieg erarbeitet und verdient hat. (Dr.)

Unsere Stadionzeitschrift

15 Pressing Herrensohr.pdf
PDF-Dokument [4.0 MB]

FVS Wetter

unser FVS auf

zum Archiv hier entlang

   Tabelle Saarlandliga

... lade FuPa Widget ...
FV Siersburg auf FuPa

     Tabelle Bezirksliga

              Saarlouis

... lade FuPa Widget ...
FV Siersburg II auf FuPa

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FV Siersburg 1926 e.V.